Aisha die Therapiekatze

Ich möchte euch von Aisha berichten und was Hingabe wirklich bedeutet:

 

Aisha ist eine 19-jährige Katze welche mit 17 nochmals ihr zu Hause wechseln musste. Aisha lebt in einer Demenzabteilung mit ihrer demenzkranken Besitzerin. Vor fast 2 Jahren hatte mich eine besorgte Pflegefachfrau kontaktiert, ob ich mit Aisha kommunizieren könnte. Durch eine akute Notsituation wurde Aisha kurzzeitig in einem Tierheim untergebracht, ihre Besitzerin im Spital. Seit ein paar Woche waren sie dann wieder vereint im Pflegeheim und Aisha tat sich verständlicherweise sehr schwer sich einzuleben. Überall pieselte sie hin, verrichtete ihr Geschäft generell auf den Bettdecken der Bewohner, war verschüchtert und frass nicht schön. Natürlich war die Situation ziemlich ernst, da in einer Demenzabteilung sehr auf Hygiene geachtet wird. Mit Tierkommunikation und einer unglaublich umsichtigen Pflegefachfrau, klappte das Eingewöhnen innert kurzer Zeit und Aisha durfte bleiben und musste nicht ins Tierheim. Sie lebte sich schnell ein und wurde vom restlichen Pflegepersonal sehr liebgewonnen. Aisha durfte auch andere Gemeinschaftsräume erobern und es wurde sogar eine Treppe in den Garten eigens für Aisha gebaut, damit sie den Garten vom 1. Stock aus, erobern konnte. Aisha blühte richtiggehend auf und war immer sehr dankbar für die Fürsorge, die sie bekam. Nun vor ein paar Wochen hat mich die Pflegefachfrau wieder kontaktiert. Aisha muss Mitte Juni nochmals umziehen. Das ganze Pflegeheim wird in ein anderes Gebäude im Dorfkern umziehen. Aisha wird einen neuen kleinen Garten bekommen, andere Mitbewohner werden mit der Besitzerin das Zimmer teilen und es ist ein Anliegen Aisha bestmöglich vorzubereiten, falls sie weiterhin bei der Besitzerin bleiben möchte.

 

Ich durfte nun nochmals Kontakt mit Aisha aufnehmen. Sie ist körperlich etwas gebrechlicher geworden, aber geistig besitzt sie noch jegliche Fitness, die man sich nur wünschen könnte. Ich war wiederum beeindruckt wie unglaublich verständnisvoll und weitsichtig Aisha auf die Veränderung reagierte. Sie ist sich bewusst, dass sie eine unglaublich wichtige Aufgabe erfüllt, nämlich ihrer Besitzerin so lange wie möglich zur Seite zu stehen und sie zu unterstützen. Ihre Besitzerin hängt sehr an ihr, was den Gesundheitszustand und auch Medikamentengabe positiv beeinflusst. Ich frage somit Aisha, ob sie denn eine Nachricht für ihre Besitzerin hätte, ob man sie noch irgendwie unterstützen könne und Aisha’s Antwort ist wie folgt: «Menschen mit Krankheiten wie Demenz haben viel liebevolle Berührungen nötig. Ein liebevoller Händedruck oder eine Massage würden unglaublich viel helfen, damit man besser mit der Krankheit umgehen könne. Menschen mit Pflegeaufgaben dürfen lernen, viel mehr mit dem Herzen zu sehen und mit Hingabe etwas zu tun. Das ist unglaublich wichtig. Man soll Menschen nicht zu sehr im Aussen begegnen, sondern viel mehr im Innern, die Seele berühren. Das würde helfen, Menschen und ihre Probleme besser zu verstehen.» Weiter merkt Aisha an, dass es sehr wichtig sei, die 3 neuen Bewohner optimal aufeinander vorzubereiten, müssen sie doch zukünftig das Zimmer teilen. Man solle die Energie im Zimmer klären, und achtsam mit der Situation umgehen.

 

Mir wird bewusst wie allumfassend Aisha’s Message ist und mit wieviel Hingabe und Aufopferung sie ihre Aufgabe wahrnimmt. Sie denkt nicht an sich, sondern viel mehr, wie lange sie noch fit bleibt um ihre Besitzerin in ihrem Prozess zu unterstützen. Ich danke Aisha für diese wunderbare Nachricht.

 

Aisha ist übrigens eine kleine schwarze Katze. Evt wirkt sie bereits etwas gebrechlich aber im Geiste ist sie topfit und sie hat die Gabe dir direkt in die Seele zu schauen. Also nimm dir ruhig etwas Zeit, sollte sie dir in der Demenzabteilung irgendwo auf dem Gang begegnen.