referenzen



Tierische erfahrungsberichte

ANGELA F.
Ich möchte mich von ganzem Herzen bei Dir bedanken für Deine Hilfe und Unterstützung mit meinem Isländer Bjartur. Ich habe ihn ja noch nicht so lange und trotzdem schon Etliches durchgemacht. Am Anfang hast Du ihm geholfen in dem Du ihm Vertrauen und Selbstbewusstsein gegeben hast. Durch die Bachblütentherapie ist er wahrlich ein mutiges Pony geworden, mit innerer Ruhe und Zutrauen. Er hat sich dank Dir, sehr gut in die Herde integrieren können.

 

Später, als er dachte, er müsste alles annagen und anknabbern was aus Holz ist, oder auch nicht ;-) und sich dadurch seinen Spitznamen „Biber“ anlachte, hast Du ihm durch Tierkommunikation klarmachen können, dass er seine überflüssige Energie doch lieber beim Spielen und Reiten verwenden sollte. Zum Glück hat er auf Dich gehört und es bleiben lassen, sonst hätten wir vielleicht keinen Stall mehr. ☺

 

Am meisten aber danke ich Dir, für die kürzliche Behandlung, als er anfing auf einmal ohne Grund und von einem Moment auf den anderen, durchzugehen. Ich wusste nicht wie es weiter gehen sollte. Ich hatte Angst ihn zu reiten, gesundheitlich bzw. körperlich war ja alles in Ordnung und er war ja immer sehr brav gewesen bis dahin. Dank Deiner Behandlung mit Healing Touch, sowie Tierkommunikation, plus extra Tipps für mich, wie ich zusätzlich mit ihm arbeiten kann, um so eine bessere Vertrauensbasis zu schaffen, habe ich endlich wieder Spass am Ausreiten gefunden.

 

Du weisst ja, ich war sehr frustriert und traurig. Umso grösser meine Freude, als ich das Vertrauen zu ihm wiedergefunden habe und er nun fast wieder ganz der Alte ist.

 

Ein Tier ist ein Lebewesen und somit gibt es auch immer Höhen und Tiefen. Mit Dir an unserer Seite hilfst Du mir diese besser zu verstehen, ihn zu verstehen und ihm zu helfen, wenn es notwendig ist.

 

Dafür Vielen Dank von UNS

Angela & Bjartur



MARIANNE J.
Als Freunde mir empfahlen, dich zu kontaktieren, war ich skeptisch, ob das meinem Kater Carlos wirklich helfen könnte. Nach unserem Umzug und anhaltenden Aussenbereichs-Arbeiten, die eigentlich bei unserem Einzug hätten abgeschlossen sein sollen, war er sehr verängstigt, schockiert und zunehmend apathisch. Alle Zuwendungen und homöopathischen Mittel brachten keine Besserung, und ich befürchtete, dass er bald nicht mehr nach Hause kommen würde.

 

Nach deinem ersten Gespräch mit Carlos und deinem klaren und ausführlichen Feedback an mich, wusste ich, dass wir nun auf dem richtigen Weg waren. Es war eine sehr berührende Erfahrung und eine grosse Last fiel von meinen Schultern. Es war faszinierend, zu sehen, wie Carlos deine Healing Touch Behandlung genossen hat. Nach kurzer Zeit glänzte sein vorher stumpfes Fell wieder und seine Lebensfreude kehrte zurück. Er erschrickt sich zwar auch heute noch leicht, scheint nun aber gut damit klarzukommen und zu wissen, dass er beschützt ist.

 

Es ist sehr beruhigend und tröstlich für mich, und wohl auch für ihn, dich kontaktieren zu können, wenn das nötig sein sollte.

 

Ich danke dir von Herzen für deine wertvolle Arbeit.

Liebe Grüsse Marianne 

 



CLAUDIA B.

Unsere Amy (Australian Shepherd) hatte auf einmal ein ziemlich starkes Jucken und fing sich an ständig zu kratzen bis sie z.T. wund wurde. Nach einer Weile kam dann noch ein starker Ausschlag am Bauch hinzu.

Wir haben sofort das Futter auf Allergiker Futter umgestellt und Einiges Weiteres versucht jedoch hat sie nicht darauf angesprochen.

So versuchten wir es mit einer Behandlung bei Marilena und sind dann natürlich voller Spannung nach Hause gegangen, um abzuwarten wie Amy darauf reagiert. Nach 3 Tagen war der Juckreiz sowie auch der Ausschlag fast gleichzeitig verschwunden.

 

 Shakira, unsere Quarter Horse Stute hatte seit Jahren Probleme mit ihren Hormonen. Während der Rosse hatte man das Gefühl sie sei mit sich und der ganzen Welt sauer, zeigte dies indem sie sehr zickig und "hässig" war gegenüber den anderen Pferden und auch den Menschen. Wir haben alles Mögliche versucht um ihr eventuell etwas Linderung zu verschaffen.

Als ich Marilena kennen lernte hatte ich eigentlich schon resigniert und mich damit abgefunden, dass wir damit leben müssen, aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt und Marilena hat Shakira mit Erfolg behandelt.

Shakira war seit der Behandlung nun 2 x rossig, hat aber in dieser Zeit viel weniger Stress mit sich selbst und ihrem Umfeld, sie ist viel ausgeglichener und nie mehr so "hässig" und "zickig" wie vorher.

 

Amy und Shakira hatten beide bis heute keinen Rückfall und ich kann sicherlich für sie sprechen. Wir sind Marilena sehr dankbar, dass sie Linderung verschaffen konnte.

 



 

FAMILIE TOMI und KARIN mit LAURA, TAMARA und FABIAN H.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Marilena für Ihre Hilfe bei der Suche nach unserer Bordercollie Hündin Gina.

 

Gina hatte sich, ganz untypisch für sie, während einer Wanderung in sehr unwegsamen Gelände, um etwa 20 Uhr, von Tomi entfernt und ist nicht mehr aufgetaucht. Wir haben sie während den folgenden 24h intensiv gesucht, aber nicht gefunden. Marilena konnte etwa 36h nach dem Verschwinden von Gina Kontakt zu ihr aufnehmen und den Ort auspendeln, an dem sie sich befand. Tomi hat sich daraufhin noch einmal auf die Suche begeben und Gina tatsächlich gefunden. Sie hat sich bei einem Sturz über einen Felsvorsprug, aus etwa 5 Metern Höhe die Hüfte ausgekugelt und konnte darum nicht selbständig nach Hause zurückkehren. Die Rettung von Gina erfolgte keinen Moment zu früh, da die Schwellung den Harnleiter zugedrückt hatte und die Harnblase bereits massiv vergrössert war. Nach 2 Tagen in der Tierklinik in Chur konnten wir Gina wieder nach Hause mitnehmen.

Marilena hat uns etwa 3 Wochen später besucht, um Gina bei der Heilung und Verarbeitung zu helfen. Gina hat sich inzwischen sehr gut erholt und wir sind froh, dass sie wieder ihrer grossen Leidenschaft, Schafe treiben, nachkommen kann.

 

Nur dank Marilena haben wir Gina wieder gefunden und danken ihr von ganzem Herzen dafür! 

 



 

MO mit MENSCHENMAMI CHRISTINE A.

Mein Name ist Mo und ich bin ein Strassenhund von La Reunion. Das ist eine karibische Insel....

Leute haben mich in die Schweiz hierhergebracht und ich hatte meeega Angst vor Allem und Jedem. Viele Stationen, die nicht so schön waren, musste ich durchlaufen. Doch da fand mich ein Menschenmami und gleich fühlte ich mich wohl. Leider musste mein Menschenmami aus gesundheitlichen Gründen ein neues zu Hause für mich suchen.

Mein neues Menschenmami hatte oder besser gesagt, hat immer noch viel Arbeit mit mir. Ich war immer sehr nervös, misstrauisch und ängstlich, und einfach sehr unsicher. Mein Menschenmami hat mich dann zu Marilena gebracht, die hat so großartige Sachen gemacht, die mir meega gutgetan haben. Ich bin jetzt nicht mehr so misstrauisch den Menschen gegenüber, sie hat mir auch zu mehr Selbstsicherheit verholfen und sie kann mit mir reden. Sie versteht mich. Das ist total toll, und immer, wenn ich sie sehe freue ich mich, denn sie ist eine sehr Liebe!

Ich hatte vor kurzem einen ziemlich bösen Krampfanfall eigentlich Epilepsieanfall, meine Menschenmami dachte, dass ich sterbe und brachte mich in die Klinik, dort konnten die Ärzte nichts machen, weil der Anfall schon wieder vorbei war. Marilena konnte erahnen, warum dieser Anfall kam und hat mich mit so Düften (ätherischen Ölen) behandelt. Jetzt geht es mir schon viel besser und ich fühle mich schon fast wieder ganz gut!

 

Ich danke Marilena für alles, was sie für mich getan hat und noch tun wird!

 



ANGI B.
Ich kenne Marilena nun schon viele Jahre und bin daher vermutlich nicht ganz objektiv. Meine Tiere aber schon. Und ihre Reaktion, respektive die wahrnehmbare Veränderung, sprechen eine deutliche und ehrliche Sprache. Marilena hat bisher zwei meiner Islandpferde mit Erfolg behandelt.

 

Saefaxi habe ich anfang 2017 von Island in die Schweiz importiert. Diese extreme Umstellung und der damit verbundene Import-Stress haben ihm merklich zugesetzt. Mit Hilfe von Marilena's Behandlungsmethoden haben wir in einer guten Zusammenarbeit seine Situation entscheidend verbessern können. Saefaxi hat vor allem auf die Bachblüten sehr gut reagiert.

 

Sólfari ist nun seit über 8 Jahren bei mir, übernommen als 2-jährigen Junghengst, hatte ich seine Entwicklung quasi in meinen Händen. Sólfari ist grundsätzlich kein einfaches Pferd. Das ist seiner Sensibilität bei gleichzeitiger Härte und seiner faszinierend schnellen Auffassungsgabe geschuldet. Sólfari hat in ganz jungen Jahren zwei Angstthemen entwickelt. Er hatte panische Angst vor der Sprühflasche und dem Sprühnebel und grossen, lauten Verkehrsteilnehmern wie LKW's und Traktore. Das Besprühen mit z.B. Insektenschutzmitteln duldet er mittlerweile - nach 8 Jahren. Und auch wenn er bis heute noch keinen besonderen Gefallen an grossen, lauten Strassenteilnehmern findet, so sind auch diese kein Grund mehr, in Panik auszubrechen. Sólfari hat die Traumaauflösung im Rahmen des Healing Touch for Animals sehr geholfen.  

 

Ich kann Marilena als Therapeutin und ihre Behandlungsmethoden sehr empfehlen. Vor allem der ganzheitliche Ansatz ist überzeugend. Sie ist eine grossartige Ergänzung bei alltäglichen oder speziellen Problemen im Umgang mit Tieren. 

 



erfahrungsberichte von menschen

SANNI H.

«Wer Schmerz erlitten hat, erinnert seiner sich»

(Marius Tullio Cicero)

 

2007 hatte ich einen schweren Unfall, bei dem mein Bein durch mehrere Brüche stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Mittlerweile habe ich eine Vollarthrose im oberen Sprunggelenk. Unerträglich seit Jahren ist nicht unbedingt die enorme motorische Einschränkung, sondern der ständige Schmerz in allen Lebenslagen.

Als mir meine liebste Freundin Marilena empfohlen hat, hatte ich eigentlich bereits resigniert und mich mit meinen Schmerzen abgefunden, habe mich dann aber dennoch voller Hoffnung den Händen, der Kraft und der Energie Marilena’s überlassen.

Bereits nach der ersten Behandlung musste ich feststellen, dass die Schmerzattacken viel weniger heftig ausfielen und seltener wurden.

Eine weitere Behandlung verhalf mir, meine verloren geglaubte Energie und Freude wieder zu entdecken.

Ich stehe sicherlich erst am Anfang, aber der Weg für ein schmerzfreieres Leben ist dank dir, Marilena, geebnet. Ich bin dankbar, weiterhin deine Hilfe in Anspruch nehmen zu dürfen.

Sanni